Dienstag, 30 Juni 2020 13:46

Tragetest für neue Feuerwehr-Helme gestartet

Sollten Sie uns in den nächsten Monaten bei Einsätzen oder Übungen im Stadtgebiet beobachten können, wundern Sie sich nicht, dass unser äußerliches Auftreten nicht mehr so einheitlich ist, wie Sie es von uns ansonsten gewohnt sind: Die Feuerwehren der Stadt Kronberg führen im Rahmen einer Beschaffungsaktion für neue Helme einen über mehrere Monate andauernden Tragetest durch.

Eine Ersatzbeschaffung ist notwendig geworden, da der Anspruch an die Sicherheitstechnik in den letzten Jahren immer mehr gestiegen ist und auch im Hinblick auf den Tragekomfort heute neue Maßstäbe gelten. Bei dem Test werden verschiedene Helmmodelle unterschiedlicher Hersteller durch eine ausgewählte Anzahl an Einsatzkräften im realen Einsatzgeschehen und bei Übungen ausgiebig getestet. Im Fokus stehen dabei wichtige Eigenschaften wie der Komfort, die Einstellmöglichkeiten, die Handhabung, die Verständigung und auch die Kompatibilität des Helms mit der Atemschutzmaske bei Einsätzen unter schweren Atemschutz.

Um das gesamte Spektrum an möglichen Einsatzszenarien und Anwendungsmöglichkeiten testen zu können, wurden 16 Kameraden, jeweils 8 aus den Feuerwehren Kronberg und Oberhöchstadt, aus unterschiedlichen Alters- und Qualifikationsstufen für diesen Test ausgewählt. Jeder Teilnehmer trägt eines der vier verschiedenen Modelle einen Monat lang, danach wird ein Bewertungsbogen durch die Teilnehmer für das jeweilige Modell ausgefüllt und die Helme anschließend getauscht. Nach ca. 4 Monaten, wenn jeder Teilnehmer jedes Modell getestet hat, wird durch die zuständige Arbeitsgruppe eine Auswertung der Ergebnisse durchgeführt, um so das beste Modell für die gesamte Mannschaft auswählen zu können. Die Erkenntnisse aus den Tests durch die Mannschaft spielen eine wichtige Rolle, da nur so die wirkliche Praxistauglichkeit der Helme valide bewertet werden kann. Sollte nach dem Test eine eindeutige Entscheidung für eines der Modelle getroffen werden, wird eine Ausstattung der gesamten Mannschaft für das Jahr 2021 angestrebt.

Bild Helm

Das jetzige Helmmodell vor dem ehemaligen LF 16/12

Letzte Einsätze

Hochtaunuskreis-App

Wetterwarnungen

Kontakt

index