GW AS

Funkrufname:
Florian Kronberg 1-56

Besatzung:
1/2 (3 Einsatzkräfte)

Fahrgestell:
Daimler Chrysler 814

Aufbau:
Schmitz

Baujahr:
1988

Ausrüstung:

  • 24x Atemschutzgeräte, Normaldruck (300 bar)
  • 6x Langzeit-Atemschutzgeräte, Überdruck (300 bar CFK Doppelflaschengerät)
  • 80x Masken (davon 6 mit Maskensprechgarnitur)
  • 50x ABEK-P3 Filter
  • 48x 300bar Ersatzflaschen
  • 12x Fluchthauben
  • 7x Kontaminationsschutzanzüge Form 1
  • 10x Kontaminationsschutzhauben Form 2
  • 30x Einmalanzüge
  • 6x Ortsdosisleistungsmessgeräte, davon 3 mit Teleskopstange
  • 2x Kontaminationsnachweisgeräte (Kontamat)
  • 8x Personendosiswarngeräte
  • 20x Filmdosimeter
  • 3x Dosisleistungswarngeräte
  • 1x Transportbehälter für radioaktive Stoffe
  • 6x Chemikalienschutzanzüge
  • 20x Leichte Chemikalienschutzanzüge
  • Persönliche Schutzausrüstung (Gummistiefel, Chemikalienschutzhandschuhe, ...)
  • Tenax Probenahmesystem
  • Diverse Prüfröhrchen
  • Probenahmezubehör (Schöpfkelle, Probenahmebehälter, ...)
  • Ex-Ox Warngerät
  • Hommel - Nachschlagewerk
  • Stromerzeuger
  • 6x 2m Handfunkgeräte
  • Diverses Absperrmaterial
  • Hygieneartikel (Seife, Wechselkleidung, ...)
  • Notfallausrüstung (Augenspülflaschen, Feuerwehrverbandkasten, ...)
  • Büromaterial
  • Erfrischungsgetränke


Zweck des Fahrzeugs:
Der Gerätewagen Atem- / Strahlenschutz (GW - A/S), der für den ganzen Hochtaunuskreis zuständig ist, verfügt über eine umfangreiche Beladung im Bereich Atemschutz, Gefahrgut und Strahlenschutz. Im Katastrophenfall ist der GW - A/S Bestandteil des GABC Zuges des Hochtaunuskreises. Im Bedarfsfall kann das Fahrzeug von allen Feuerwehren im Hochtaunuskreis angefordert werden. Es stellt an der Einsatzstelle den Bedarf an Atemschutzgeräten, sowie sonstigem Material sicher. Die Besatzung des Fahrzeugs kann an der Einsatzstelle zahlreiche Messungen durchführen oder z.B. eine mitgeführte Wärmebildkamera zur Verfügung stellen.

Mehr in dieser Kategorie: « LF 16 GW N »